Gemüsesäule

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Universität Kassel: Bauanleitung für Gemüsesäulen

Nutzpflanzen auf Augenhöhe

Gemüsesäulen können vielfältige Themen transportieren. Die Ausbeutung und Verknappung unserer Bodenressourcen, Sortenvielfalt und Biodiversität, Ernährungsweise oder Agrarstrukturen. Durch das Engagement des Fachbereichs Ökologische Agrarwissenschaften an der Universität Kassel im Rahmen der Documenta (13) wurde ein kleines Forschungsprojekt zu Gemüsesäulen initiiert. Der daraus entstandene Leitfaden umfasst Aufbau, Substratauswahl, Bepflanzung und Pflege der vertikalen Beete.

Das Ottoneum in der Kasseler Innenstadt ist anlässlich der Kunstausstellung Dokumenta (13) Ausstellungsort gewesen und stand ganz im Zeichen von „Seed & Soil“ (Saatgut und Boden). Die amerikanische Künstlerin Claire Pentecost hat dort, eingebettet in ein Forschungsprojekt mit Prof. Dr. Hess, Gemüsesäulen als vertikale Beete aufgebaut. Sie sollen ein Symbol für ein ökologisches und partizipatives Anbausystem am Ort des Verzehrs sein und gleichzeitig Anklage gegen Landgrabbing und die Ausbeutung der Ressource Boden sein.

Gleichzeitig zeigt sie durch die Substratauswahl anschaulich den Wert von Kompost zur Steigerung der Bodenfruchtbarkeit und als Element einer sinnvollen Kreislaufwirtschaft. Als Symbol und Bildungselement sowie als ökologisches, kreatives und partizipatives Anbausystem für City Farming eröffnen sich vielfältige Nutzungsmöglichkeiten und
Themen. Zukünftige Standorte können urbane Gärten, Hoffeste, Selbsternteflächen, öffentliche Veranstaltungen, Märkte, Messen, Lebensmittelgeschäfte, Restaurants, Schulen, Kindergärten, Verwaltungsgebäude und Einrichtungen gemeinnütziger Organisationen sein.

Wer in seinem eigenen Garten solche Gemüsesäulen im kleineren Stil nachbauen will, der kann sich Tipps und Ideen aus der 46-seitigen Bauanleitung der Universität Kassel holen.

→ Hier geht’s zur Anleitung in pdf-Form.

Ein Gedanke zu „Gemüsesäule

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.